Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter # 11/2020

Rektorin Renate Kirchhoff

Liebe Leser*innen,

Digitalisierung fördert Kommunikation - meistens. Im täglichen Einsatz müssen wir jedoch laufend abwägen zwischen Vorteil, Überforderung und Gefahr.
Professorin Stefanie Engler stellt Potentiale und Risiken digitaler Unterstützung im Alter gegenüber. Wie verantwortungsvolle Mediennutzung in Familien aussehen kann, damit die Kinder nicht buchstäblich aus dem Blick geraten, hat sich Professorin Dörte Weltzien angesehen. Als Jurymitglied in dem Wettbewerb "Smart. Ohne Phone" der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg hat sie die Preisträger*innen von Kurzfilmen ausgewählt: Ein ausgezeichnetes Video trägt den Titel "Kinder könnten Leben retten". Wenn wir sie nur öfters lassen würden!

Lesen Sie mehr im Newsletter!

Ihre
Professorin Dr.in Renate Kirchhoff

Rektorin

Ungewollt schwanger

Bundesforschungsprojekt ELSA untersucht Versorgung von ungewollt Schwangeren

Ungewollt schwangere Frauen brauchen Unterstützung. Die Verbesserung ihrer gesundheitlichen und psychosozialen Versorgung auf der Basis wissenschaftlich-empirischer Erkenntnisse ist Gegenstand des Bundesforschungsprojekts ELSA.

Ein interdisziplinärer Forschungsverbund von sechs deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen wie dem Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitut zu Geschlechterfragen (SoFFI F.) an der EH Freiburg, hat den Auftrag für diese auf drei Jahre (2020 – 2023) angelegte Studie erhalten. Sie wird vom Bundesminsterium für Gesundheit mit 1,4 Millionen Euro gefördert.

Prof.in Dr.in habil. Cornelia Helfferich leitet das Teilprojekt „Ungewollte Schwangerschaften – Folgen, Bewältigung und Bedarf. Statistische Analysen und qualitative Analysen unter Einbezug betroffener Männer“, kurz FoBeBe. Die Soziologieprofessorin ist Institutsleiterin des SoFFI F. mehr

Globale Herausforderung Rassismus lokal angehen

International Talks bringen Expert*innen und Interessierte weltweit in Diskussion

„Wie sich globale Herausforderungen ganz konkret vor Ort auswirken, diskutieren wir in unseren International Talks. Wie gehen wir zum Beispiel mit Rassismus, mit Traumata um, die über Generationen wirken. Was bedeutet das für unsere Arbeit dort, wo wir leben?“, skizziert Karen Hinrichs das Anliegen der neuen Talks.

Die Geschäftsführerin des Friedensinstituts Freiburg hat die Online-Gesprächsrunde Peacebuilding for Racial Healing, Equity and Justice moderiert. Als Expert*innen waren Donna Minter und Crixell Shell vom Minnesota Peacebuilding Institute in Minneapolis bei der Premiere der International Talks im Oktober 2020 dabei: zusammen mit etwa 50 Studierenden und weiteren Gästen aus verschiedenen Ländern und Kontinenten. mehr

Personalia

Stefanie Engler

Kann virtuelle Nähe räumliche Distanz überbrücken?

"Distance caregiver sind emotional besonders herausgefordert durch die Covid-19-Pandemie“, stellt Prof.in Dr.in Stefanie Engler fest. Bei ihnen handelt es sich meist um Familienmitglieder, oft (Schwieger‑) Töchter, die nicht am Ort der pflegebedürftigen Verwandten wohnen. Sie erbringen wesentliche organisatorische, koordinierende und auch emotionale Leistungen. Die Distanz erschwert jedoch ihre Unterstützungsmöglichkeiten. Corona verschärft diese Situation. mehr

Vertretung der Religionslehrer *innen in der Stadtsynode Karlsruhe

Prof. Dr. Georg Wagensommer wurde für die Religionslehrer*innen des Kirchenbezirks Karlsruhe in die Stadtsynode berufen. Er ist Mitglied im Bildungsausschuss, der zuständig ist in grundsätzlichen Angelegenheiten der Kinder- und Jugendarbeit, der Schule und der Erwachsenenbildung. Wagensommer ist Professor für Religionspädagogik und leitet den gleichnamigen Master-Studiengang. Das Studium qualifiziert für Religionsunterricht in der Berufsschule und für Leitungsfunktionen in der Evangelischen Kirche. mehr

Georg Wagensommer

Smart. Ohne Phone

Kurzfilmwettbewerb für verantwortungsvolle Mediennutzung

Die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg hat fünf Kurzfilme prämiert, um “Smartphone-Eltern” aufzurütteln. Achte auf dein Kind – und nicht aufs Handy, ist die zentrale Botschaft; sei SMART. OHNE PHONE, der Slogan zum Wettbewerb. Eine Fachjury unter Mitwirkung der Kindheitspädagogin Prof.in Dr.in Dörte Weltzien hat die Auswahl getroffen. Landesweit können Kitas die Videos einsetzen, um Eltern für das Thema zu sensibilisieren. mehr

Unsere Termine

03.12.2020
International Talks: Polarisierte Gesellschaften – (Hinter-)Gründe und Perspektiven am Beispiel Brasiliens

08.12.2020
Werkstattgespräche mit Masterstudierenden der Kindheitspädagogik - für Studieninteressierte und Studierende

21.01.2021
International Talks: Sozial-ökologische Transformation als Lernprozess

25./26.01.2021 und 22./23.03.2021
Multiplikator*innenschulung "Ressourcenorientierter Umgang mit herausforderndem Verhalten"

29.01.2021
Durch Recht zum Frieden. Kritische Fortschreibung von Immanuel Kants Idee „Zum ewigen Frieden“

29.01.-30.01.2021
Studieninfotage Bachelor Religionspädagogik / Gemeindediakonie

Print und Digital

Empirische Studien zu Nationalsozialismus und Holocaust aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen und darauf aufbauende Möglichkeiten einer Antisemitismus-Prävention.
Georg Wagensommer in "Antisemitismusprävention in der Grundschule - durch religiöse Bildung"

Network Quality in Childcare and Family Day Care Freiburg (zu Deutsch: QuiKK - Qualität in Kinderkrippen und in der Kindertagespflege) ist jetzt mit umfangreichen englischsprachigen Seiten online auf der Hochschul-Website.
Network Quality in Childcare and Family Day Care Freiburg

Perspektiven der empirischen Kinder- und Jugendforschung - Eine Online-Publikation von empirischen Studien im Bereich der (frühen) Kindheit, aber auch der Kinder- und Jugendhilfe.
Dörte Weltzien und Klaus Fröhlich-Gildhoff

Die Evangelische Hochschule ist pünktlich zum Online-Studieninformationstag am 18.11.2020 mit einem neuen Campus-Video präsent: ein "FeelGood"-Film mit Studierenden in ihrer Hochschule.
Link zum Video auf der Hochschul-Website