Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Evangelische Hochschule Freiburg

Newsletter

Oktober 2017

Liebe Leserin, lieber Leser,

„Normal ist immer das, woran ihr gewöhnt seid!“, sagt eine der Frauen aus dem Roman „Der Report der Magd“ von Margaret Atwood – Trägerin des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels. Repressive Rahmenbedingungen reproduzieren sich. Anders gesagt: Freiheit, Emanzipation und Demokratiefähigkeit muss und kann man lernen. 

Für uns als Hochschule ist die Frage relevant, welche Rahmenbedingungen die Wahrung von Menschenrechten fördern und welche Wege es aus ihrer Beschränkung heraus gibt.

Bereits in den frühen 80er Jahren haben wir daher eine Professur für Politikwissenschaft eingerichtet. Denn Politikgestaltung ist Teil der Sozialen Arbeit. Sie setzt politische Maßnahmen um, vertritt die Interessen ihrer Klientel und betreibt Politikberatung.

In der Kindheitspädagogik fördert das Bundesforschungsministerium die Entwicklung eines Lehrprogramms zu Inklusionskompetenz in Kitas. Wir stärken damit die Rechte vor allem der Menschen, die Unterstützung brauchen und manifestieren ihre Teilhabe.

Ebenso gilt das für ein neues Verständnis von Demenz. Ist ein würdevolles Leben mit Demenz möglich? Ja, sind wir überzeugt - und gehen den Bedingungen hierfür nach.

Lesen Sie mehr im Newsletter!

Ihre

Professorin Dr. Renate Kirchhoff
Rektorin

Hugo-Häring-Auszeichnung für herausragende Architektur

Campus mit kommunikativem Zentrum geschaffen

Der würfelförmige Erweiterungsbau der Evangelischen Hochschule Freiburg hat die Hugo-Häring-Auszeichnung 2017 des Bundes Deutscher Architekten BDA, Landesverband Baden-Württemberg, erhalten. Prämiert wurde laut Jury "ein schlüssiges Gesamtkonzept vom Städtebau über die Nutzungsverteilung bis zur Materialwahl". ... mehr

Für rund 240 Erstsemester beginnt das Studium

Acht Bewerber pro Studienplatz

Traditionell mit einer Andacht und der Begrüßung durch Rektorin Renate Kirchhoff wurden die neuen Studierenden an der EH Freiburg empfangen. Insgesamt rund 115 Studierende sind im Bachelor Soziale Arbeit, 60 im Bachelor Pädagogik der Kindheit und 30 im Bachelor Religionspädagogik / Gemeindediakonie eingeschrieben. ... mehr

Ein Würdevolles Leben mit Demenz

Würde ist soziale Beziehung

Der richtige Umgang mit Demenz erfordert ein neues Verständnis, das sich auf die Würde der Erkrankten und auf die Gesellschaft erstreckt, die den Umgang mit ihr lernen muss. Ob und wie ein würdevolles Leben mit Demenz möglich ist, leuchtet Professor Thomas Klie als Keynote Speaker auf der Konferenz von Alzheimer Europe aus. ... mehr

Kompetenzen der Kita-fachkräfte werden laufend weiter entwickelt

Incomings aus den Niederlanden

Gemeinsam für mehr Qualität in Kitas

Die Stadt Emmendingen hat mit dem Forschungsinstitut ZfKJ das Qualitätsentwicklungsprojekt "Auf den Anfang kommt es an" für Kitas erstellt. Ziel sind Struktur- und Kompetenzverbesserungen von Leitung und Kita-Team. Projektleiter Dr. Michael Wünsche betont die gute Zusammenarbeit von Stadt, Trägervertretungen und Leitungskräften. ... mehr

Bundesförderung für  inklusionskompetenz

In Kitas wird Inklusionskompetenz gebraucht. Um hierfür ein Lehrprogramm zu entwickeln, fördert das Bundesforschungsministerium ein dreijähriges Forschungsprojekt. Das Zentrum für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) an der EH Freiburg arbeitet dabei zusammen mit der Universität Paderborn. Die Projektleitung in Freiburg hat Professorin Dörte Weltzien. ... mehr

5 JAHRE NETZWERK QUIKK ZU KLEINSTKINDPÄDAGOgik

2018 startet Responsives Handling

Das 2012 gegründete Netzwerk QuiKK - Netzwerk für Qualität in Kinderkrippen und in der Kindertagespflege ist unter der wissenschaftlichen Leitung von Professorin Dorothee Gutknecht zu einer festen Größe in Freiburg und der Region Südbaden geworden. Darin engagieren sich knapp 500 Fachkräfte aus dem Kontext der Kleinstkindpädagogik. ... mehr

Soziale Arbeit braucht politisches Knowhow

Professur Politikwissenschaft seit 80er Jahren an Hochschule

„Fallarbeit besitzt immer auch die fallübergreifende Komponente der politischen Einmischung. Der Einzelfall existiert nicht isoliert von gesellschaftlichen Strukturen und Missständen, die Soziale Arbeit nur durch politisches Handeln beeinflussen kann“, sagt Professorin Katrin Toens. ... mehr

AGP Sozialforschung evaluiert Heimrecht

Studie erkennt Handlungsbedarf

Von 2016-2017 hat das Forschungsinstitut AGP Sozialforschung das Hamburgische Heimrecht, das einzigartig in Deutschland auch in umfassender Weise ambulante Pflegedienste mit in die Kontrollen einbezieht, untersucht. Die Abschlussstudie arbeitet heraus, dass Handlungsbedarf auch in der Kontrolle ambulanter Dienste und häuslicher Pflegearrangements besteht. Professor Thomas Klie: "Ergebnis der Evaluation sind zahlreiche Empfehlungen zur Weiterentwicklung des Heimrechts, die über Hamburg hinaus Relevanz haben." ... mehr

Bundesforschungsministerium fördert Entwicklung von Bürgergenossenschaften

Modelle zur kommunalen Daseinsvorsorge gesucht

Im Projekt „KoDa eG“ entwickelt das Forschungsinstitut zze unter Leitung von Professor Thomas Klie gemeinsam mit den Beratungsinstituten SPES e.V. und K-Punkt ein Modell für die kommunale Daseinsvorsorge durch Bürgergenossenschaften. Später folgt die wissenschaftlich und fachlich begleitete Umsetzung des Genossenschaftsmodells in den Kommunen. Für den Transfer der Projektergebnisse werden ein Fortbildungskonzept und Handlungsempfehlungen erstellt. Ziel ist die Unterstützung weiterer Gründungsprozesse für Bürgergenossenschaften in Deutschland. ... mehr

Bildungs-Master erneut akkreditiert

Studierende betonen gute Betreuung durch Lehrende

Der konsekutive Master-Studiengang Bildung und Erziehung im Kindesalter wurde bis 30. September 2023 erneut akkreditiert. Der Studiengang treibe die Professionalisierung im Bereich der Kindheitspädagogik weiter voran, urteilten die Gutachtenden der Akkreditierungsagentur AHPGS. Die Qualität der Lehre sowie das Engagement der Lehrenden wurden von dem Prüfungsgremium positiv hervorgehoben. ... mehr

Palliative Care Pädiatrie jetzt auch als Zusatzqualifikation für Studierende

Sorge für das kranke Kind

Gemeinsam mit dem Bundesverband Kinderhospiz e.V. bietet die Evangelische Hochschule und das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin (Uniklinik Freiburg) den Kontaktstudiengang Palliative Care Pädiatrie an. Neu ist, dass er jetzt auch als Zusatzqualifikation für Studierende aufgelegt ist. Professor Björn Kraus: "Bereits im Studium kann damit die Profilierung für eine spätere Berufstätigkeit gesetzt werden".  ... mehr 

Personalia

Lampe vertritt Wünsche

Anette Lampe vertritt ab Oktober 2017 Dr. Michael Wünsche, der für ein halbes Jahr eine Vertretungsprofessur an der Pädagogischen Hochschule Freiburg übernommen hat. Lampe lehrt im Studiengang Pädagogik der Kindheit.  ... mehr

neue Publikationen

  • Pflegeethik ... auch das noch! Eine qualitativ-empirische Studie zur professionsethik in den Pflegeberufen; Autor*innen: Wilhelm Schwendemann, Silke Trillhaas, Jacueline Geiler, Elisabeth Gottschalk
  • DEMENSCH 2018. Ein Kalender zum Thema Mensch & Demenz mit Zeichnungen von Peter Gaymann. Herausgeber: AGP Sozialforschung
 

Termine

02.11.2017
22.11.2017
24.11.2017