Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Evangelische Hochschule Freiburg

Newsletter

FEBRUAR 2017

Prof. Dr. Renate Kirchhoff

Liebe Leserin, lieber Leser,

rund 100 Studierenden der Evangelischen Hochschule haben wir vor wenigen Tagen ihre Bachelor- bzw. Masterurkunden feierlich überreicht. Unseren Studierenden muten wir viel zu: um Ihrer fachlichen Kompetenz willen und auch um Ihrer Bedeutung für die Gesellschaft willen.  

Wer wissenschaftlich arbeitet, hat die Chance, den Umgang mit Ambiguität zu trainieren. Denn die eigene Sicht der Realität ist nicht die einzige, sondern eine unter vielen. Damit eröffnet sich ein Lernprozess, unübersichtliche Situationen als solche wahrzunehmen, auszuhalten und auch mit ihnen umzugehen.  
Die Studierenden begegnen jeder Beschreibung eines Sachverhaltes mit der Frage: Wozu dient sie, wozu ist sie eingesetzt? Unsere Studierenden lernen, die Antwort auf die Frage auch ethisch zu bewerten: zielt die Information zum Beispiel darauf, Menschenrechte zu realisieren oder zu untergraben?  

Lernen an unserer Hochschule schult den selbstkritischen Blick: Warum frage ich so, welches Ziel will ich selbst erreichen, was blende ich aus und warum? Und was bedeutet meine Antwort auf diese Fragen für meine Ausgangsfrage und mein Vorgehen? Das ist ein hermeneutischer Zirkel, der eine gewisse Demut gegenüber den Möglichkeiten menschlicher Wahrnehmung praktiziert.  

Wer wissenschaftlich arbeitet, eignet sich eine Haltung an, die die Differenzierung zum Standard erklärt: es gibt nicht die Frau, das Kind, den Angehörigen. Wer differenziert arbeiten gelernt hat – wie unsere Studierenden –, hat ein Instrument gegen spontane Ängste und Gefühle, gegen Populismus. 

Lesen Sie mehr im Newsletter!

Ihre

Professorin Dr. Renate Kirchhoff
Rektorin Evangelische Hochschule Freiburg

Glückwunsch! Bachelor SOziale Arbeit erhalten Abschluss-urkunden

Höchste DAAD-Bewertung für Hochschule

Erasmus+ läuft

Für die Qualität ihrer europaweiten Austauschmobilität hat die Evangelische Hochschule die höchste Punktzahl unter 26 vergleichbaren Hochschulen erhalten. Der DAAD (Deutsche Akademische Austauschdienst) hat hierfür Aktivitäten, Berichterstattungen und Rückmeldungen mobiler Personen im EU-finanzierten Programm ERASMUS+ für das Akademische Jahr 2015/16 untersucht. ... mehr

Beziehungsmanagement

Prof. Dr. Renate Kirchhoff

Kirchhoff in UNI-beirat Freiburg berufen

Rektorin Renate Kirchhoff ist im Januar 2017 in den Universitätsbeirat der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg berufen worden. Der Beirat fördert das Verständnis für die Aufgaben und Bedürfnisse der Universität und dient der Pflege der Verbindungen mit Staat und Gesellschaft. ... mehr

Prof. Dr. Björn Kraus

10 Jahre starke Doktorandenförderung

Im Jahr 2007 wurde auf Initiative von Prorektor Björn Kraus an der Hochschule das jährliche DGSA- Doktorandenkolloquium ins Leben gerufen. „Für die Hochschule ist es ein zentrales Anliegen, die Qualität der Förderung unseres wissenschaftlichen Nachwuchses auf einem hohen Niveau zu halten", so Kraus.  ... mehr

 

Wieder Taiwan

Die langjährige Kooperation zwischen AGP Sozialforschung und Universitäten in Taiwan zu Fragen der Langzeitpflege und des Behindertenrechts wurde durch eine jüngst unterzeichnete Vereinbarung mit der National Chengchi University Taipeh auf ein neues Fundament gestellt. ... mehr

jetzt Porto

Mit der Escola Superior de Educação Paula Frassinetti (ESEPF) im portugiesischen Porto ist die Evangelische Hochschule eine neue Partnerschaft eingegangen. Im Januar 2017 haben Rektorin Renate Kirchhoff und Rektor José Luís Gonçalves das Erasmus-Abkommen unterzeichnet. ... mehr

Neu in Berlin

Das Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung (zze) hat eine Dependance in der Bundeshauptstadt Berlin eröffnet. Dort wird das zze auch den Kongress zum Zweiten Engagementbericht der Bundesregierung am 19. Mai 2017 organisieren. ... mehr

Für Geflüchtete: der weg zum studium

Mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit

Zum Sommersemester 2017 startet die Evangelische Hochschule ein mehrschrittiges Projekt zur Aufnahme von Menschen mit Fluchterfahrung in ein Studium. Drei unterschiedliche Angebote zielen darauf, den Zugang zu einem regulären Studium zu erleichtern: ein Gasthörerprogramm, ein Vorkurs für Menschen mit Fluchterfahrung und ab dem Wintersemester 2017/18 ein Kontingent von 10 regulären Studienplätzen für Geflüchtete.  ... mehr

 

handlungsfähig mit Demenz

© panthermedia.net / obencem

Neue ärztliche Leitlinien

Im Rahmen des Forschungsprojektes zur Einwilligungsfähigkeit von Menschen mit Demenz (EmMa) hat Thomas Klie eine ärztliche Leitlinie initiiert. Sie wird von einer interdisziplinären Arbeitsgruppe entwickelt und soll die rechtliche Handlungsfähigkeit von Menschen mit Demenz stärken. ...mehr

(Bald) Ehemalige

Birgit Schuhmacher

Zur Professorin berufen

Ab dem 1. März 2017 bekleidet die langjährige Geschäftsführerin des FIVE-Instituts AGP Sozialforschung Birgit Schuhmacher die Professur Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten Pflege und Gesundheit an der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (Bochum). ... mehr

Teamleiter in Basel

In der Rubrik "Was macht eigentlich ...?" stellen wir in loser Folge auf der Hochschul-Website Absolvent*Innen aller Studienangebote der Hochschule vor. Lars Golly hat den Master Sozialmanagement an der EH Freiburg absolviert und dabei "ein ausgewogenes Studienprogramm" sowie "qualitativ hochwertige Lehre" erlebt. ... mehr

EU-politik: Studierende mischen sich ein

Kritik an Reform Sozialer Rechte

Politische Prozesse der Europäischen Union live mitgestalten – daran haben sich Masterstudierende der Sozialen Arbeit im Zuge ihrer Studienreise nach Brüssel beteiligt. Sie kritisierten die geringe Einbindung der Sozialen Arbeit in die Gestaltung der EU-Sozialpolitik. ... mehr

Termine

16.02.2017
Tag der offenen Tür beim Intergenerativen Wohnprojekt von Evangelischer Hochschule und Stadtmission
21.02.2017
08.03.2017
20.03.2017

Gute Jobs. Gute Pflege. AGP-Fachtagung zur Zukunft der Personalarbeit in der Sozialwirtschaft

28.03. - 30.03.2017
31.03. - 01.04.2017
12.04. - 03.05.2017
12.05.2017
06.07.2017

Hochschule in den Medien

  • 01.02.2017, ORF: In der Sendung "Die Kraft des Zweifelns" diskutieren Björn Kraus von der EH Freiburg sowie Hans-Rudi Fischer, Hans Geisslinger, Heiner Keupp, Josef Mitterer und Fritz Simon die Funktion des Zweifelns angesichts aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen.

Neuerscheinungen